theater 1 Eschenstraße 75 | 53902 Bad Münstereifel | Telefon: 02257-4414 | ePost: mailtheater-1.de


 

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN IN KINDERGÄRTEN FÜR DIE INSZENIERUNG

Freunde
Nach dem Buch
von Helme Heine

  • Die Mindestmaße für den Bühnenaufbau können Sie der unten abgebildeten Skizze entnehmen.
  • Die erste Zuschauerreihe braucht einen Abstand von 2 m vom vorderen Bühnenrand und darf nicht breiter als 7 m stehen. Die nachfolgenden Reihen können allmählich breiter werden. Bitte keinen Mittelgang stellen.
    Sollten die Zuschauerreihen nicht ansteigend angeordnet sein, so benötigen wir ein Podest mit mindestens 60 cm Höhe.
  • Der Raum muss verdunkelbar sein.
  • Ein Stromanschluss (220 V / 16 A) muss in erreichbarer Nähe der Bühne sein.
  • Eine Anfahrts- und Parkmöglichkeit für das Theater-Fahrzeug (VW-Bus, Länge: 5,30 m, Breite: 2,45 m, Höhe: 2,30 m) muss vorhanden sein.
  • Die obere Zuschauergrenze liegt bei 150 Personen. Bei größerem Zuschauer-Andrang sind (nach Absprache) zusätzliche Vorstellungen möglich.
  • Der Termin für Fotos ist nach der Vorstellung. Während der Vorstellung möchten wir die Konzentration der Kinder nicht durch Fotografieren oder Filmen stören lassen.
  • Wir haben das Spiel für Kinder ab 4 Jahren inszeniert. Jüngere Kinder sind vom Inhalt des Stückes überfordert. Ihre Anwesenheit im Publikum ist weder für sie selbst noch für die anderen Zuschauer ein Vergnügen (für uns übrigens auch nicht!).
  • Die Spieldauer beträgt 45 Minuten. Der Aufbau dauert ca. 2½ Stunden, der Abbau ca. 1½ Stunden.
  • Bei Abweichungen von diesen Bedingungen bitten wir vorher um Rücksprache

Bühnenskizze "Freunde"

Die erste Stuhlreihe darf nicht breiter als 7 m stehen, die nachfolgenden Reihen sollten trapezförmig allmählich breiter werden. Bitte keinen Mittelgang stellen.
1... 2 m Abstand zur ersten Stuhlreihe
2... 6,50 m Breite (notfalls auf 5 m reduzierbar)
3... 2,70 m Höhe (notfalls auf 2 m reduzierbar)
4... 4 m Tiefe (notfalls auf 3,50 m reduzierbar)

 

ZUR AUSWAHLSEITE "FREUNDE"

 

Impressum | Datenschutz